Supermarine Spitfire Mk. Vb

Massstab: 1:72 Revell
Die Spitfire, der Standardj├Ąger der RAF im 2.Weltkrieg ist eins der bekanntesten Flugzeuge seiner Zeit und dar├╝ber hinaus. Sie musste sich besonders gegen die Messerschmidt Bf 109 behaupten k├Ânnen und wurde immer weiter entwickelt um dem Fortschritt der 109 standhalten zu k├Ânnen.
Das vorliegende Modell zeigt die Baureihe Vb mit dem 1440 PS starken Rolls Royce Merlin Motor.
Die Mark Vb war mit zwei 20mm Maschinenkanonen und 4 Maschinengewehren bewaffnet.
Es gab zwei Varianten des Typs. Diese Maschine ist mit den normalen Tragfl├Ąchen ausgestattet. Es wurde auch mit gek├╝rzten Fl├╝gelenden und somit mit geringerer Spannweite gebaut.

Der Bausatz ist im Grossen und Ganzen einfach zu bauen. Probleme bereitet die Kanzel, da sie etwas zu schmal f├╝r die ├ľffnung ist. Des Weiteren muss mit etwas Spachtelarbeit auf der Haube und unten hinter der Tragfl├Ąche gerechnet werden. Sonst ist die Passgenauigkeit in Ordnung.
Die Detailierung ist gut.
Es liegen Decals f├╝r zwei Varianten, einmal f├╝r die normale Fl├╝gelform und eine weitere f├╝r die gek├╝rzte Spannweite dem Bausatz bei. Die entsprechenden Teile sind nat├╝rlich vorhanden.

An dem Modell wurden die H├Âhenruder abgetrennt und etwas versetzt montiert. Das Seitenruder liegt einzeln bei und ist auch eingeschlagen angebaut.
Die Maschinenkanonenl├Ąufe sind gegen Spritzennadeln ausgetauscht worden.
Die Antenne besteht aus einem d├╝nnen Draht aus dem Schirm eines Koaxialkabels (Antennenkabel)
Der Bau verlief, abgesehen von der Kanzel und den Spachtelarbeiten z├╝gig und problemlos und der Bausatz ist auch f├╝r Einsteiger geeignet.
RS
Zurück zur Übersicht